Capdepera Golfplatz – Mallorca 2017-12-05T11:19:10+00:00

Capdepera Golfplatz

Mallorca – Spanien

Moin meine Lieben ich bin es wieder euer Silas heute auf dem Capdepera Golfplatz hier auf Mallorca. Ich kenne den Platz selber nicht, und bin gespannt. Ich nehme euch mit auf die Runde. Aber jetzt, schlage ich mich erstmal ein.

Auch für die Trainings-Weltmeister unter euch bietet der Capdepera Golfplatz natürlich eine Driving Range mit verschiedenen Abschlagsmatten, ein Putting-Grün, ein Chipping-Grün oder hier eine Pitching-Range die ihr hinter mir seht, wo wir von einer Stelle drei verschiedene Fahnen anspielen können und somit unser Pitchen trainieren können.

Lage & Anfahrt

Bahn 1

Bahn eins ist gleich ein kurzes Par 5 was man mit dem zweiten Schlag erreichen kann, wenn man hier vorne den Bunker auslässt und nicht zu weit links liegt, da aufgrund des leichten Doglegs nach links dann das Anspielen doch sehr erschwert wird.

Bahn 2

Die zweite Bahn das Par 3 spielt sich eine Schlägernummer kürzer da man von erhöhten Abschlägen abschlägt. Man sollte es definitiv vermeiden dass Grün rechts zu verfehlen, weil sich dort ein Hang befindet was dazu führt dass der Ball dann, wenn er dort aufkommt rechts ins Rough springt.

Bahn 3

Auch auf der Bahn 3 hat man aufgrund des erhöhten Abschlags einen schönen Überblick. Man sollte links die Büsche vermeiden rechts hat man dafür viel Platz.

Bahn 4

Das vermeintlich einfache und kurze Par 3 wird allerdings durch drei große Bunker verteidigt die man auf jeden Fall aus dem Spiel lassen sollte.

Bahn 5

Dieses relativ kurze Par 4 Loch bietet wahrscheinlich für die meisten Leute die Chance auf einen guten Score, man darf sich nur nicht von diesem schönen Blick auf die Berge ablenken lassen.

Bahn 6

Auf der Bahn 6 empfiehlt es sich vielleicht nicht unbedingt den Driver zu nehmen, sondern den Ball erstmal strategisch ins Spiel zu bringen, denn vor dem Grün befindet sich links ein Wasserhindernis was die Landezone doch sehr schmal macht.

Bahn 7

Auch auf diesem langen Par 3 Loch sollte man nicht rechts das Grün verfehlen, weil der Ball dann wieder von diesem Hang noch weiter nach rechts springen würde.

Bahn 8

Auf diesem doch recht kurzen Par 5 Loch hat wohl jeder die Chance auf einen guten Score. Man sollte nur links das Wasser vermeiden.

Bahn 9

Der schlechteste Abschlag des Tages auf Bahn 9. Schön flach links weg gehauen, Ball links im Rough verloren, ansonsten ist die Bahn eigentlich nicht so schwer – es bedarf, wie eigentlich immer, nur eine gewisse Konzentration.

Bahn 10

Hier hat man die Wahl, entweder Tiger-Line circa 200 Meter übers Wasser oder nach rechts spielen. Die Longhitter unter euch schaffen es vielleicht sogar mit einem Holz 3 dieses kurze Par 4  zu erreichen.

Bahn 11

Auf der Bahn 11 lander ein getoppter Ball definitiv im Wasser.

Bahn 12

Dieses relativ lange Par 5 bietet rechts mehr Platz als links, und natürlich wieder den Blick auf die Berge.

Bahn 13

Auch an diesem kurzen Par 4 haben Longhitter wieder die Chance sehr nahe ans Grün zu kommen, dies ist jedoch sehr riskant aufgrund der Bäume links und rechts und dem vorgelagerten Bunker.

Bahn 14

Diese Bahn sieht Anfangs gar nicht so schwierig aus, doch eine enge Landezone der links vorgelagerte Baum und rechts der Abhang neben dem Grün machen das Anspielen des Grüns doch recht schwierig, und es ist nicht umsonst die dritt schwierigste Bahn.

Bahn 15

Auf diesem Par 3 hat man, wie ich finde, einen der schönsten Ausblicke auf die Berge und weil es bergab geht am besten ein Eisen weniger nehmen.

Bahn 16

Dieser Abschlag ist relativ einschüchternd da man von hier nur Büsche und Bäume sieht, und man muss mindestens 120 Meter weit schlagen um erstmal vorne über die Büsche zu kommen. Platzieren wäre hier also angebracht.

Bahn 17

Auch dieser Abschlag an diesem kurzen Par 4 hat es in sich, denn die Landezone ist recht schmal da sich links und rechts Bäume und Büsche befinden.

Bahn 18

Zum Abschluss hat man auf diesem kurzen Par 5 wieder die Chance auf ein Birdie. Es geht leicht bergab mit einem leichten Dogleg nach rechts.

Fazit

Kommen wir also zum Fazit für den Capdepera Golfplatz. Der Golfplatz liegt ganz schön eingebettet in den Bergen von Mallorca, man hat also immer ein schönes Panorama und schlägt immer in Richtung der Berge.

Die Bahnen sind, bis auf die Par 3 Löcher es gibt ein paar relativ lange Par 3 Löcher eigentlich ganz human und gut zu erreichen. Also knapp über 300 Meter Par 4 Löcher oder auch das eine oder andere Par 4 was der Longhitter vielleicht attackieren kann bzw die Par 5 Löcher kann man auch durchaus mit dem zweiten Schlag erreichen. Was man auf jeden Fall vermeiden sollte, ist das Rough. Denn da ist der eine oder andere Ball auch von mir hängen geblieben und nicht mehr auffindbar gewesen. Also ich kann euch nur empfehlen das Rough zu meiden.

Die Grüns sind super schnell gewesen. Also ich fand sie sehr gut der Ball ist gut gerollt und auch in dieser Jahreszeit noch in einem super Zustand insgesamt. Das Fairway könnte hier und da mal ein bisschen besser sein, das heißt hier und da hatten wir schon mal so kahlstellen und so ein paar stellen die nicht ganz so schön ausgesehen haben aber insgesamt ist der Platz auf jeden Fall spielbar. Mein Highlight war auf jeden Fall Bahn 18 ein schönes sehr kurzes Par 5 mit einem sehr schönen Blick und Bahn 15 das ist ein Par 3 wo man schön von oben abschlägt, im Hintergrund hat man wieder die Berge und das sieht wirklich sehr schön aus. Man sieht auch das Meer von den Abschlägen aus.

Highlights

Also von daher mein Highlight auf jeden Fall Bahn 15 und Bahn 18. So meine lieben das war sie meine Runde auf dem Capdepera Golfplatz ich hoffe sie hat euch gefallen und ihr konntet euch einen kleinen Eindruck über den Platz verschaffen.

Ich wünsche euch ein schönes Spiel und wenig Putts.

Euer Silas

Jetzt bewerten!

Capdepera Golfplatz – Mallorca
5 (100%) 5 Bewertungen